Keine Utopie

die Energiemedizin hilft heilen!

In nicht mal 15 bis 20 Jahren werden wir keine Pille mehr gegen Heuschnupfen od. Bluthochdruck schlucken, sondern uns womöglich unter eine spezielle Energielampe legen - alles wird auf den Kopf gestellt durch die junge Wissenschaft Energiemedizin. Denn sie hat nachgewiesen, dass der Mensch krank wird, wenn sich das Energiefeld in seinem Körper verschiebt. Erst dann kommt es zu biochemischen Entgleisungen und Krankheitsreaktionen. Im Umkehrschluss folgt daraus, Krank-heitsprozesse werden gestoppt, sobald die energetische Disbalance behoben ist. Diese von einigen Schulmedizinern angezweifelte Erkenntnis der Energiemedizin ist seit Jahrtau-senden Basis fernöstlicher Heilmethoden wie der „Traditionellen Chinesischen Medizin“ (TCM). So fanden Forschungsbereiche der Biophysik auch heraus, wie die Energiequellen von elek-trischem Strom, Magnetismus oder Licht wirken. Unsere innere Matrix - ein Hochgeschwindigkeits - Kommunikations - Netzwerk sitzt im Bindegewebe, das Energieinformationen aus der Umgebung aufnimmt, speichert und je nach Bedarf freisetzt - es ist also der wahre Regisseur aller Organe. Alte und neue Behandlungsmethoden wie Reiki, Rolfing od. Lasertherapie wirken auf dieses Netzwerk ein und heilen wirklich - so die Energiemediziner.
Wirksame Energiemedizin im Überblick
Kosten und Infos:

Darüber hinaus fanden die Wissenschaftler heraus, dass Herdinfektionen im Bindegewebe, Narben, chronische Infekte z.B. an den Zähnen od. Mandeln, aber auch seelische Dis-balancen od. Traumata den Energiefluss stören können. Da die Energiemedizin physikalisch denkt, sind diese Störungen die tiefer liegenden Ursachen für Krankheiten. Die Energiemedizin ist also ein interessantes Feld, dass in den nächsten Jahren sicherlich mit noch tiefgreifenderen Erkenntnissen aufwarten wird – man darf gespannt sein!
(Quelle: Vital 7/08)

Aktuelles & Neuigkeiten

Newsseite nicht gefunden/registriert. (ewcms_loop_news PageID="79882" WebsiteID="263146" EwCMS.Version."3.0")